KinderKunstLabor, St. Pölten

Kultur

  • Neben den Maßnahmen zur Sanierung der Synagoge stellt das Konzept für das KinderKunstlabor einen wichtigen Beitrag zur Vernetzung des Kulturbezirkes mit dem Stadtkern von St.Pölten dar.

    Insofern kommt der Qualität der Verbindungswege und raumbildender Elemente eine besondere Bedeutung zu. Durch die Aufwertung des Altoonaparks entsteht ein Gelenk, das über Grünelemente wie orientierungsfördernde Baumreihen und die Anbindung des Alumnatsgarten eine Verbindung zum Domplatz bzw zum Rathausplatz schafft. Neben der Lederergasse entsteht somit ein weiterer attraktiver Weg über die Steinergasse und die Alumnatsgasse.

    Die bestehende Eingangsgeste in den Kulturbezirk findet seine Fortsetzung an der Westseite über ein breites Brückenelement und eine großzügige Treppenanlage zur Hans Schickelgruber-Strasse. Baumreihen führen zum Altoonapark.

Informationen

Wettbewerb
KinderKunstLabor St. Pölten